rocky-logo-hanzkoerper-1.jpg

Hundeschule Grenzenlose Bindung  
Inhaberin: Karin Jüngling

Spezialistin für Training mit reaktiven, ängstlichen & aggressiven Hunden 

Ich bin Mitglied und Unterstützer von gewaltfreiem Hundetraing, weil ich Hunde liebe!

Über mich

Ich habe mich dazu entschlossen eine Ausbildung zur Hundetrainerin zu machen bei Ziemer & Falke und mit dem Abschluss wird eine Erlaubnispflicht für Hundetrainer nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG beim zuständigen Veterinäramt in Grevenbroich erteilt.

Leider ist dies allein kein Qualitätsmerkmal, denn schnell war klar, dass man zwar viel über Lerntheorie - den Hund im Allgemeinen - Tierschutzgesetze und die Pflichten als Hundetrainer lernt, das praktische Training allerdings nur im Basisbereich. Sitz-Platz-Fuß sind Basissignale, aber bereits in den ersten Praktika habe ich gesehen, dass die Hundehalter meist ganz andere Probleme mit ihrem Hund haben.

Deshalb habe ich mich in vielen Seminaren weitergebildet, wie z.B. in der Verhaltensberatung bei Problemhunden oder um Hunde einfach sinnvoll zu beschäftigen. 

Ich trainiere nach dem neuesten Stand der Lerntheorie, nämlich über positives Training.

Längst ist erwiesen, dass der Hund keinen "Rudelführer" braucht und er muss nicht gehorsam im ursprünglichen Sinn sein. Wer seinen Hund mit Leinenruck, Anschreien, auf den Rücken werfen etc. erziehen möchte, der weiß es entweder nicht besser oder er ist nicht auf der Suche nach Bindung und Freundschaft.

Positives Training ist keine Anti-Autoritäre Erziehung!

Jeder Hund muss Regeln und Grenzen kennen! Diese darf aber jeder für sich definieren. Meine Hunde dürfen z.B. nicht auf den Tisch klettern und auch nicht jeden anspringen. Die Frage ist nur, wie ich ihnen das beibringe. Nutze ich dafür das "Grenzen setzen", indem ich meinen Hund blocke oder gar körperlich bedränge oder bin ich in der Lage ihm ein alternatives Verhalten beizubringen?

Nehmen wir das Beispiel: Der Hund springt wild an Besuchern hoch. Jetzt gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Ich lasse den Hund hochspringen und für sein unerwünschtes Verhalten ziehe ich mein Knie hoch und stoße es in seine Brust. 

2. Ich gebe ihm das Signal "Sitz", der Hund setzt sich und ist somit gar nicht in der Lage den Besuch anzuspringen.

Beides setzt die Regel durch, dass der Hund nicht wild am Besuch hochspringen soll. Die Frage ist nur:  Mit welcher Methode kann der Hund mir vertrauen?

klare ablehnung

Ich trainiere nur mit Hilfsmitteln, die dem Hund keine körperlichen oder psychischen Schmerzen verursachen, dazu gehören:

  • Leine

  • Schleppleine

  • Halsband (breit)

  • Brustgeschirr (das Brustgeschirr darf dem Hund keine Schmerzen verursachen)

  • Halti/Gentle Leader

  • Dummy

  • Futter/Leckerlie

  • Spielzeug

  • Clicker

  • Gut sitzender Maulkorb

  • Targets (z.B. Targetstab)

Folgende Hilfsmittel lehne ich grundsätzlich ab:

  • Stachel-/Korallenhalsbänder

  • Kettenhalsbänder

  • Würgehalsbänder mit und ohne Stopp

  • Moxonleinen oder auch Retrieverleinen genannt

  • Erziehungsgeschirre (durch Schnüre unter den Achseln des Hundes, soll dieser am Ziehen gehindert werden)

  • Geschirre, die um den Lendenbereich des Hundes angelegt werden

  • Zu schmale Halsbänder

  • Sprühhalsbänder jeglicher Art

  • Wasserpistole oder Wasserflasche

  • Stromimpulsgeräte (Teletakt)

  • Anti-Bell Geräte

  • Fisher-Disc

  • Wurfkette

  • Rappeldose

Qualifikationen

meine hunde

Pacco ist im September 2015 geboren und ein American Staffordshire Terrier. Er kam im Alter von 8 Monaten zu mir und hatte einige Baustellen. Unter anderem Geräuschangst, Leinenaggression, kam gefühlt gar nicht zur Ruhe...

Mittlerweile haben wir fast alles überstanden.

 

Johnny ist am 31.12.2016 geboren. Es ist ein echter Seelenhund und wahnsinnig fröhlich.

Er kam als Welpe zu mir, saß mit seiner Mama und weiteren 3 Geschwistern im Tierheim. Ein echter Wonneproppen und ein Bully Mix.

KONTAKT

DATEN

Du kannst jederzeit einen kostenlosen Telefontermin mit mir vereinbaren. Jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so, deshalb stehe ich dir Rede und Antwort! Ich mache dir gerne Vorschläge, aber du bist zu nichts verpflichtet.Du entscheidest, ob wir den Weg gemeinsam gehen. Schicke mir einfach eine Mail oder SMS, mit der Bitte um ein telefonisches Erstgespräch und ich melde mich schnellstmöglich zurück.

0172 - 734 2191

Wenn ich nicht erreichbar bin, dann bin ich bestimmt im Kundentermin. Du kannst mir aber gerne eine SMS oder Whatsapp schreiben. Ich rufe schnellstmöglich zurück!

  • Facebook Social Icon

Besuche mich auf Facebook

  • Instagram

Besuche mich auf Instagram