rocky-logo-hanzkoerper-1.jpg

Hundeschule Grenzenlose Bindung  
Inhaberin: Karin Jüngling

Spezialistin für Training mit reaktiven, ängstlichen & aggressiven Hunden 

Ich bin Mitglied und Unterstützer von gewaltfreiem Hundetraing, weil ich Hunde liebe!

Schwierige  Hunde

Angstverhalten und Aggressionsverhalten lassen sich durch einfaches Hundetraining in der Hundeschule nicht nachhaltig ändern. Hier ist es besonders wichtig die Ursachen zu erforschen, damit wir verstehen warum der Hund so reagiert. Erst wenn der Grund gefunden ist, kann die Änderung des Verhaltens erfolgreich trainiert werden.

  • Leinenaggression

  • Trennungsstress

  • Hyperaktivität

  • Territorialverhalten (Bewachen von Haus/Garten)

  • Exzessives bellen

  • Selbstzerstörerisches Verhalten

  • Ressourcenverteidigung (Verteidigung von Futter/Spielzeug/Schlafplätzen/Frauchen etc.)

  • Aggressionsverhalten gegenüber Menschen 

  • Aggressionsverhalten gegenüber Artgenossen

  • Stereotypes Verhalten wie "Schattenjagen", "Lichtreflexe jagen", "Schwanzjagen"

  • Ängste beim Autofahren allgemein oder nach einem Autounfall

  • Geräuschangst

  • Angst vor neuen Gegenständen (Neophobie)

  • Angst vor der Umwelt (oft bei ehemaligen Straßenhunden, die jetzt in der Stadt leben)

Es gibt IMMER eine Lösung!

Du musst nicht verzweifeln oder gar dein ganzes Leben nach den Besonderheiten deines Hundes ausrichten. Mein Ziel ist es, dass ihr gemeinsam glücklich seid!

Fordere jetzt meinen Fragebogen an und lass uns loslegen!

 C.A.T. 

Training 

Training für aggressive und reaktive Hunde

Constructional Aggression Treatment, kurz CAT, ist eine Methode zur Verhaltensmodifikation bei Säugetieren, die von Dr. Jesús Rosales-Ruiz auf Grundlage moderner Lerntheorie und Verhaltenswissenschaft entwickelt wurde.

(Snider, Kellie: Vorsicht, bissig! – CAT-Training für aggressive und reaktive Hunde, Kynos Verlag, 2019)

Dieses Training wird in erster Linie bei Hunden mit Aggressionsproblemen gegenüber Hunden oder Menschen eingesetzt. Das Konzept (des Trainings) beruht darauf unerwünschtes Verhalten durch erwünschtes, alternatives Verhalten zu ersetzen. Während der Hund durch andere Trainingsmethoden dazu gezwungen wird, die Situation auszuhalten und sein „Fehlverhalten“ zu unterdrücken, lernt der Hund durch C.A.T. adäquates, erwünschtes Verhalten.
Aus der Modernen Lerntheorie weiß man, dass Verhalten das verstärkt, also belohnt wird immer häufiger vom Hund gezeigt wird. Verstärker für erwünschtes Verhalten können unter anderem Futter, Zuneigung oder Spiel sein. Bei dieser Trainingsart wird allerdings gezielt damit belohnt, dass sich der Auslöser, welcher den Hund zum Ausrasten bringt, entfernt.
Diese Vorgehensweise ist nicht nur humaner, sondern tatsächlich auch deutlich erfolgreicher als Zwangs- und Strafmaßnahmen.

Das C.A.T. Training wird in Amerika bereits seit über 10 Jahren sehr erfolgreich angewandt und an Hundeschulen gelehrt, umso verwunderlicher, dass die Technik erst jetzt in Deutschland angekommen ist.
 

Wenn auch du einen echten „Krachertypen“ hast und gerne möchtest, dass dein Hund lernt, seine Aggressionen nachhaltig und langfristig in adäquates Verhalten umzuwandeln, dann lass dich von mir beraten.

KONTAKT

DATEN

Du kannst jederzeit einen kostenlosen Telefontermin mit mir vereinbaren. Jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so, deshalb stehe ich dir Rede und Antwort! Ich mache dir gerne Vorschläge, aber du bist zu nichts verpflichtet.Du entscheidest, ob wir den Weg gemeinsam gehen. Schicke mir einfach eine Mail oder SMS, mit der Bitte um ein telefonisches Erstgespräch und ich melde mich schnellstmöglich zurück.

0172 - 734 2191

Wenn ich nicht erreichbar bin, dann bin ich bestimmt im Kundentermin. Du kannst mir aber gerne eine SMS oder Whatsapp schreiben. Ich rufe schnellstmöglich zurück!

  • Facebook Social Icon

Besuche mich auf Facebook

  • Instagram

Besuche mich auf Instagram